Ursachen für Rückenschmerzen: Psychosomatisch


Home
Überblick
Ursachen
Körpervorgänge
Beschwerden
Heilen
Hexenschuss Hilfe
Vorbeugen
Selbsttest
Neu
Projekte
Impressum



Schon einige Redensarten deuten darauf hin, dass bei Rückenschmerzen auch die seelische Befindlichkeit eine Rolle spielt:

"Jemandem das Rückgrat brechen", "Rückgrat beweisen", "katzbuckeln", "schwer zu tragen haben" sind nur einige der vielen Bestandteile unserer Sprache, die die Verbindung zwischen Psyche und Rücken verdeutlichen.

Meistens ist es eine Kombination aus Haltungsfehlern, Bewegungsmangel und psychischen Belastungen, die zusammengenommen die Rückenschmerzen auslösen.

Psychische Spannungen, Ängste, Ärger oder Frust sorgen für Verspannungen im Rückenbereich, die dann ihrerseits Rückenschmerzen verursachen.

Wenn sich die Rückenschmerzen erst mal manifestiert haben, kommt häufig noch eine Angst vor den Schmerzen hinzu, die dann die Verspannungen steigern, sodass die Schmerzen noch stärker werden.

Ausserdem können Verspannungen des Kiefers die Rückenschmerzen verstärken.

Wenn man dann versucht, die Rückenschmerzen mit zusammengebissenen Zähnen auszuhalten, verstärkt das wiederum die Rückenschmerzen und so schaukelt sich der Teufelskreis immer weiter auf.

Um diesem Teufelskreis zu entkommen, sollte man Entspannungstechniken lernen, wie beispielsweise Autogenes Training.

Home   -   Up